Samstag, 14. April 2012

Frühlingsfotos

Gestern war ein schöner Tag. Morgens war ich mit Mama, meiner Schwester und meiner kleinen Nichte Shoppen und danach waren wir große Eisbecher essen. Nachmittags bin ich dann ein wenig bei meinen Eltern im Hof umhergewandert und habe ein paar frühlingshafte Fotos gemacht.

Rosa-weiße Blumen aus einem von Mamas Blumenkästen.

Lila-blaue Stiefmütterchen, Osterglocken und irgendwelche roten Blumen

 Kennt jemand den Namen dieser tollen Blumen?

Optisch sehen sie ja fast aus wie Gänseblümchen.
Edit: Dank Cyra weiß ich jetzt, dass diese Blumen Bellis Perennis Pomponette heißen. :)

 Stiefmütterchen in lila-blau und lila-gelb

 Noch mehr Stiefmütterchen in einer Hängeampel

Cremefarbige Tulpen und lilane Blümchen

 Unsere kleine Tigermiez beobachtet die Fische im Teich. Könnt ihr die Fische auch sehen?

 Auch die derzeit kleinste Katze möchte einmal vor dem Teich posieren. ;)

Achja, ein Katzenleben ist ja soo angstrengend... :)

Heute Abend gibts nochmal leckere Thüringer Bratwürste, bevor ich dann morgen zurück nach NRW fahre.
Einen schönen Samstag wünsche ich euch noch. Ich hoffe bei euch scheint ebenfalls die Sonne. :)

Montag, 9. April 2012

Die Tage des Apfels sind gezählt

Vor knapp einem Monat war ich bei meinen Eltern zu Besuch, und als ich mich danach wieder auf den Weg nach Hause machte, erwartete mich eine böse Überraschung - mein guter alter iMac startet nämlich nicht mehr richtig. Der Bildschirm bleibt entweder nach dem Start komplett weiß oder es erscheint ein Apfel mit einem Ladebalken darunter, der allerdings nicht komplett lädt. Sämtliche Rettungsversuche sind fehlgeschlagen, nichts half bisher.
Mein Freund hat es irgendwie hinbekommen, ihn noch einmal zu starten, da konnte ich zum Glück den größten Teil meiner Daten retten, ich habe in diesem Augenblick allerdings nicht an Lesezeichen, Passwörter und sonstiges gedacht. Aber zum Glück habe ich all meine Fotos und Musik jetzt auf einer externen Festplatte. Richtig schlimm wäre es nur, wenn diese jetzt auch noch den Geist aufgibt, bevor ich die Dateien sicherheitshalber noch auf eine andere Festplatte kopieren kann. Das wäre fatal.
Ich habe versucht ihn plattzumachen und das Betriebssystem erneut auf dem Mac zu installieren, doch auch dieser Versuch schlug fehl. Wahrscheinlich ist die Festplatte hinüber. Was ich jetzt tun soll, weiß ich noch nicht.
Fest steht, auch die Lebenszeit eines guten Apfels ist begrenzt. Er war nicht gerade der neuste, aber ich hatte ihn sehr lieb. (Zu Windowszeiten wusste ich noch nicht, dass man einen Computer lieb haben kann, doch jetzt weiß ich, dass es durchaus so sein kann.)

Momentan bin ich bei meinen Eltern, weshalb ich endlich Kommentare beantworten und ein paar neue Posts verfassen kann.


Zum Schluss noch ein kleines Sinnlosbild. Ich mag einfach solche, auf den ersten Blick, sinnlosen nichtsbedeutenden Bilder, die, wenn man genauer hinsieht, doch eine kleine Botschaft in sich tragen. In diesem Falle die beiden lachenden Smileys.

Für heute wars das erstmal, doch ich werde mich sicher bereits morgen wieder bei euch melden. :)




Freitag, 9. März 2012

Kreativer, großer Teeedi Raubzug

Wie kann man bei Tedi, wo es fast nur günstige Produkte gibt, 42€ ausgeben? Wollt ihr die Antwort wissen? Dann seht euch meinen Post an. :D

Zum Anfang erstmal alles auf einem Haufen. Details findet ihr weiter unten.

Pinke Schnapsgläschen, Haarbüste im Handtaschenformat, Katze aus Ton und Schminktäschchen, jeweils für einen Euro.

Mosaiksteine mit Glitzer in verschiedenen Rosa- und Pinktönen. Davon gab es mehrere Farbgruppen, leider kostet eine Packung 3€. Zu teuer, um verschiedene Sorten mitzunehmen.

Oben die vier Glitzerdöschen haben zusammen 1€ gekostet. 
Die Döschen darunter waren immer zu zweit verpackt, also 4 Packungen für jeweils 1€.
Die kleinen Fläschen mit den Schmucksteinen, links im Bild, waren auch auf zwei Packungen verteilt. Davon hat jede Packung 1,50€ gekostet.

Eine Herzdose, ebenfalls für 1€. Ich bereue jetzt schon, dass ich nicht gleich 5 Stück davon genommen habe, weil es echt super ist, um Perlen und sonstige Fimo-Deko-Sachen darin zu verstauen. 

Steine, die reduziert auf 0,10€ an der Kasse herumlagen. Ich mag solche Schriftzüge (und Steine sowieso), auch wenn ich leider nicht weiß, was drauf steht. 
Kann jemand von euch von den Steinen lesen? :P

Geschenkboxen, wieder jeweils für 1€. Ich konnte gar nicht aufhören, die Dinger in meinen Korb zu packen. Wofür ich sie brauche? Um meine Fimosachen und sowas zu verstauen. :)

Die beiden gefallen mir davon am besten. Schmetterlinge, Blumen, Pilze ... ist das nicht toll? :)

Noch eine Box, aber keine Sorge, das ist die letzte. Diesmal in Herzform mit Kirschen und Kirschblüten drauf. Gekostet hat sie ebenfalls 1€.
Es gab sie noch in zwei anderen Größen, ich habe die mittlere genommen.

Zwei Leinwände, im Format 40 x 40 cm, für jeweils 3€. Entschuldigt bitte die Spiegelungen wegen der Folie, aber ich wollte sie noch nicht auspacken.

Zum Schluss mal wieder etwas kosmetisches. Zwei Nagellacke mit den klangvollen Namen Nr. 1 und Nr. 2, sowie ein Lidschattenduo namens Nr. 1, für jeweils 1€.

So schnell kommen etwa 42€ zusammen. Aber ich freue mich total über alles, was ich bekommen habe. Bald wird es mit Fimo verarbeitet. <3

Freitag, 2. März 2012

Heiße Milch mit Schoko-Karamell-Keks

Ich bin ja manchmal recht experimentierfreudig und da ich gestern nichts besseres zu tun hatte, entstand aus meiner Langeweile heraus dieses leckere Getränk.


Die Idee dahinter ist total simpel. Einfach so einen länglichen Schoko-Karamell-Riegel mit einem Messer in möglichst kleine Stücke zerkleinern (vorsicht laut!), am besten noch etwas kleiner als auf dem Foto und dann zusammen mit Milch in eine Tasse geben.
Ich habe es nach einer Minute voller Leistungsstärke in der Mikrowelle einmal umgerührt und dann nochmal für 30 Sekunden darin weiter erhitzt. Falls das jemand nachmachen möchte, immer schön auf die Milch achten, damit sie nicht überkocht. Das ist mir nämlich auch schon passiert. Die Mikrowellen haben ja unterschiedliche Leistungsstärken, ich weiß aber, dass unsere nicht gerade sehr neu ist. Deswegen kann ich nicht einschätzen, wie es sich bei anderen Geräten verhält.

Ob das jetzt lecker aussieht oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Rechts auf dem Löffel seht ihr noch so ein Stück Karamell. Ihr müsst euch auch dessen bewusst sein, dass der Riegel sich nicht komplett auflöst, sondern so kleine Keksschwabbel am Boden zurückbleiben. Ich persönlich finde diese Glibberkeksstückchen recht lecker, erinnert mich an Babybrei mit Keksgeschmack. :D

Wenn man die Tasse für ein paar Minuten ohen Rühren stehen lässt, nimmt die Oberfläche diesen karamellfarbigen Ton an. Yummi :)

Das habe ich auch schon mit weißer Schokolade gemacht, was auch total lecker war. Das einzig und allein komplizierte daran ist, die perfekte Menge an Schokolade zu finden. Mit zuviel wird es zu süß, mit zuwenig nicht intensiv genug.

Ich finde es mal eine tolle Alternative zu langweiligem normalen Kakao. Warum mal nicht ein bisschen kreativ sein und sich neue Sorten mixen? Die Kombination mit Oreo-Keks-Schokolade stelle ich mir übrigens auch recht spannend vor. Weitere Kreationen folgen bestimmt. :)

Donnerstag, 1. März 2012

Wintermoments ♥

Bei einem kürzlichen Streifzug durch die Natur konnte ich winterliche Schnappschüsse machen. Ich mag solche Bilder total und überlege, mir davon welche in die Wohnung zu hängen.
Das was ihr auf den Bildern seht ist nicht etwa Schnee, sondern Raureif, der sich an kalten Wintermorgen auf den Wiesen niederlässt.

Ich mag es, wenn Gärten mit unterschiedlichen Bäumen und Büschen umrandet sind.

Blick aus dem Wald quer übers Feld, hinunter auf den Rand der Stadt.

Hier kann man die Eiskristalle recht gut erkennen; im Hintergrund stehen zwei schwarze Pilze.

Das Blatt wirkt wie ein Schmetterling.

Wirkt die Bank vor dem Wald nicht einladend? 
Auf ihr kann man entspannen und die winterliche Welt genießen.

Reif auf den Stacheln eines Busches; der Hintergrund verschwommen.

Wundervoller Raureif auf liegenden Holzstämmen.

Raureif auf den Blättern im Wald.

Blick aus dem Wald hinunter in die Stadt.

Sonne, die durch die Äste scheint.

Pferdchen

Die Sonne geht langsam unter.

Der Baum und die Straßenlaterne harmonieren sehr gut, finde ich.

Sieht aus wie eine Straße ins Nichts.

Zugegeben, die Bilder sind schon ein paar Wochen älter, nämlich vom 15. Januar 2012. Aber wenn man an den matschigen Schnee zurückdenkt, wollte man sich Mitte Januar bestimmt nicht solche Motive ansehen. :)

Montag, 27. Februar 2012

Fimo ♥ Donuts, Choco Cookies, Pilze, Macarons, Zuckerstangen ...

Nach meinem Erfolg mit den kleinen Fimopizzen hat es mich sofort motiviert weiterzumachen. Das Arbeiten mit Fimo macht total Spaß, ich würde am liebsten gar nicht mehr damit aufhören. Einziger Minuspunkt dabei ist, dass wirklich jede noch so kleine Fussel sofort dran kleben bleibt. Man denkt, die Finger wären sauber, doch der Fimoklumpen beweist einem das Gegenteil.

Kleine süße Fliegenpilze, ca. 10 mm breit

Glasierte Donuts mit Streuseln und Schokoladenverzierung, Durchmesser etwa 12 mm 

 Choco Cookies mit Schokoladenstückchen, Durchmesser 8 - 12 mm

 Salzcracker, Durchmesser 11 - 14 mm

 Verschiedene Herzen, teilweise zu späteren Dekorationszwecken.

 Rosen, die besser hätten aussehen können.

 Kleine süße Macarons, weitere sind geplant. Durchmesser 9 - 11 mm

Zuckerstangen und irgendwas 

Kleine Erdbeeren, die ebenfalls später als Dekoration dienen sollen. Breite zwischen 5 und 6 mm.

Ich freu mich jedes Mal, wenn ich den Backofen anstellen kann, damit die kleinen Kunstwerke an Stabilität gewinnen. Dann kann ich es kaum abwarten, bis die Backzeit vorüber ist. 
Ich freu mich so, dass ich Fimo entdeckt habe.