Samstag, 13. November 2010

[Review] essence Magnetlack "steel me"


Seitdem die Metallics LE mit den Magnetlacken von essence angekündigt wurde, konnte ich es kaum erwarten, dass sie endlich erscheint.
Auf die Lacke hab ich mich soo gefreut, weil das einfach total spannend klingt.
Allerdings war ich erst skeptisch und hab mir zuerst nur den Lack Nr. 03 "steel me" gekauft. Nun bereue ich es, nicht alle genommen zu haben.

Prinzip: In dem Nagellack sind viele kleine Metallpartikelchen. Durch den Magnet werden die Partikel in eine bestimmte Richtung ausgerichtet.
Auf diese Weise entsteht dann das einzigartige Muster. Im Licht wirkt es manchmal sogar wie ein 3D-Effekt.

Anwendung: Man trägt den Lack auf und muss direkt danach den Magneten für ungefähr 30 Sekunden 1 - 2 mm drüber halten.
Wichtig ist, dass der Lack noch nicht angetrocknet ist, sonst klappt es nicht!
Je nachdem in welche Richtung man den Magnet hält, kann man verschiedene Effekte erzielen.

Auftrag: Der Auftrag war etwas merkwürdig, weil die Metallpartikel am Anfang irgendwie leichte Klümpchen bilden. Das merkt man aber am Ende nicht mehr, wenn der Lack getrocknet ist.
Das Ergebnis ist ein glatter Lack, auch wenn er anfangs leicht krümelig wirkt.


Deckkraft: Sowas habe ich bisher kaum bei anderen Lacken erlebt. Dieser Lack deckt wirklich komplett mit einer Schicht. Ich bin begeistert! Deswegen ist das einer meiner neuen Lieblingslacke.

Fazit: Diesen Lack kann man einfach nur weiterempfehlen. Ob man ihn jetzt mit oder ohne Magnet anwendet ist egal. Ich finde beides schön.
Schon weil der Lack mit einer Schicht deckend ist, muss man sich ihn einfach kaufen.

Kommentare:

  1. Wow, das Muster ist bei dir super zur Geltung gekommen. Viele haben damit ja so ihre Probleme...

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den Lack direkt nach dem Kaufen mal auf ein Stück Klebeband geswatched und da gings irgendwie auch nicht. Wer weiß, was ich falsch gemacht habe.

    Auf den Fingernägeln hat es dann komischerweise auf Anhieb geklappt.

    AntwortenLöschen
  3. Meine Naturhaarfarbe ist dieses allseits beliebte Straßenköterblond. Damit sah ich irgendwie kränklich aus :(
    Also bin ich vor ca. 10 Jahren auf rot umgestiegen. Dann war mir dann auch allein zu langweilig, so das ich vor 4 jahren auf rot oben drauf und ab der Hälfte auf ein dunkles Aubergin übergegangen bin. Die Kombi sieht gut aus und gefällt mir einfach :)
    Und danke für das Kompliment.

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir ist das Magnetdesign ja richtig schick rausgekommen. Wow :D

    AntwortenLöschen