Sonntag, 16. Januar 2011

[Review] Balea Bademomente Sense of India

Von Balea gibt es ja im Moment drei verschiedene Sorten der Bademomente.
Getestet habe ich bereits die Sorten Sense of Japan und Sense of Hawaii.
Zum Abschluss der Reihe werde ich euch heute noch den Sense of India Badezusatz vorstellen.

Die Verpackung ist in orange bis rot gehalten. Man sieht eine Schale mit roten Rosen, daneben eine Duftlampe und ein paar Räucherkegel. Sieht schon mal sehr orientalisch aus.

Dieses Mal lies sich die Tüte nicht so einfach öffnen.
Es war zwar eine Einkerbung vorhanden, allerdings war die so platziert, dass sie schon wieder geschlossen war.
Auf dem Foto könnt ihr es oben links auch erkennen.
Zum Öffnen war deshalb eine Schere nötig.

Als ich bei diesem Badezusatz die Tüte aufriss, war ich nicht so begeistert wie bei den Vorgängern.

Die Farbe des Badesalzes ist zwar recht schön, doch der Duft ist mir echt viel zu intensiv und stark.

Das Salz soll nach Wildrose & Sandelholz riechen. Den Rosenduft nehme ich zwar wahr, allerdings kann ich den Sandelholzduft nicht heraus riechen.

Wenn man das Pulver dann ins Badewasser einstreut, verfärbt sich das Wasser zuerst blutrot. Ich war echt geschockt davon! Doch wenn die Wanne dann komplett mit Wasser gefüllt ist, wirkt es nur noch rosa bis hellrot.

Der Duft wurde mit der Zeit etwas schwächer, trotzdem habe ich Kopfschmerzen davon bekommen. Also Entspannung ist für mich etwas anderes!

Weil es ein Badesalz ist, bildet sich natürlich kein Schaum, was zwar schade ist, man aber mit etwas Duschgel ändern könnte. Das ist zwar nicht Sinn der Sache, ich wollte es nur trotzdem nochmal dazu sagen. ;D

Zusammenfassung:
+ günstiger Preis (0,55€)
- Duft zu stark: Kopfschmerzen statt Entspannung
- sehr außergewöhnliche Farbe des Wassers, gefällt mir persönlich gar nicht

Das ist das erste Mal, wo ich keine Kaufempfehlung aussprechen kann. Den Duft muss man wirklich mögen, sonst bekommt man wie ich im schlimmsten Fall Kopfschmerzen davon.
Da haben mir die anderen beiden Sorten aber weitaus besser gefallen.

Hier nochmal die Reihenfolge in der ich die Sorten am besten fand:
Platz 1: Sense of Hawaii (5 von 5 Sternen)
Platz 2: Sense of Japan (4 von 5 Sternen)
Platz 3: Sense of India (3 von 5 Sternen)

Kommentare:

  1. das mit der einkerbung ist ja blöd, vielleicht ein produktionsfehler der verpackung ?
    und dass sie kopfschmerzen verursacht ist auch nicht wirklich sinn der sache, denke ich mir mal :/
    aber ich muss sagen, dass die sense of hawaii in meinen ohren auch am leckersten klingt wegen der passionsfucht X3

    AntwortenLöschen
  2. @Jessi: Klar das war nur ein Produktionsfehler und kann ja mal vorkommen. Allerdings hat es mich genervt, dass ich extra nochmal aus dem Badezimmer raus musste und nach einer Schere gesucht habe.

    AntwortenLöschen