Dienstag, 15. März 2011

Wundervolles Dresden ♥

Viele von euch werden es sicher mitbekommen haben, dass ich das Wochenende in Dresden verbracht habe. Natürlich konnte ich es nicht lassen wieder ein paar Fotos zu machen. Ich fotografiere einfach viel zu gerne! 


Zuerst ein paar Bilder aus dem Stadtteil Dresden Weixdorf.
Oben seht ihr einen gefrorenen See auf dem sich viele Enten tümmeln. Die untergehende Sonne spiegelt sich auf der Eisschicht.

Links seht ihr den See nochmal aus einer anderen Perspektive. Er ist halb zugefroren und die Umgebung spiegelt sich teilweise darin.

Hier ist ein anderer See, der im Gegensatz zu dem ersten, komplett aufgetaut ist. So kalt ist es ja mittlerweile auch nicht mehr.

Die Bäume spiegeln sich darin und die Wasserfläche ist durch den Wind sehr unruhig.

Die meisten Enten ergriffen die Flucht, sobald ich ihnen mit der Kamera zu nahe kam.

Anders war es bei diesen beiden Tierchen, die sich nicht von mir stören ließen. 

Am Sonntag sind wir dann in die Dresdner Innenstadt gefahren. Da haben wir uns zuerst die Frauenkirche angeguckt. Leider konnte man sie an dem Tag nicht öffentlich besuchen, nur Leute mit einer bestimmten Karte kamen rein.

Aber ich war vor zwei Jahren, als wir dort auf Klassenfahrt waren, schon mal drin und es ist echt toll. Zuerst geht man ewig immer im Kreis. Die Wände wurden immer enger, die Decken wurden tiefer. Zum Schluss geht man noch eine Treppe hoch und gelangt so aufs Dach.
Der Ausblick auf Dresden ist einfach traumhaft! 

Vor der Kirche war in dem Moment sogar eine Pferdekutsche. =)


Dann war da noch ein total süßer großer Hund den ich einfach fotografieren musste. 

Ich hab die Gesichter der Menschen mal vorsichtshalber unkenntlich gemacht.


Zum Schluss noch etwas über diesen großen Vogel der auf dem Mülleimer sitzt.

Schon von weitem sahen wir, wie er angeflogen kam. Er setzte sich auf den Mülleimer und guckte, ob was leckeres zu essen drin war.
Dabei packte er zuerst die rote Tüte mit dem Schnabel und schmiss sie daneben, später war der gelbe Becher dran.
Auf dem Foto hat er grade einen weißen Pappteller gefunden, der kurz danach auch wegflog.

Ungefähr 5 Minuten später gab er es auf auf und flog zum nächsten Mülleimer. Seine Suche nach etwas Essbarem war damit vorerst gescheitert.

Soo, das war mein Wochenende in Dresden. Das Resultat meiner Shoppingtour könnt ihr nochmal hier nachlesen.

Kommentare:

  1. die bilder von der natur sind ja mal richtig toll ! da kommt man sofort ins träumen =)

    AntwortenLöschen
  2. dann freue ich mich das du die kurve bekommen hast und man dir helfen konnte!
    Bei ihm gab es leider keinerlei Zeichen die irgendwie sagten das er Hilfe bräuchte...

    AntwortenLöschen
  3. Schööne Bilder. Ich glaub dann geht der enächste Städtetrip in den Herbstferien für mich nach Dresden. Obwohl ich aber auch noch nach München muss... :D

    AntwortenLöschen