Donnerstag, 21. Juli 2011

Nudel-Schinken-Auflauf mit Erbsen ♥

Dieses Rezept wollte ich eigentlich schon vor über einem Monat posten, begonnen habe ich damit am 28. Mai. Wie einige von euch vielleicht bei Facebook mitbekommen haben, war ich bis gestern 33 Tage bei meinem Freund in Nordrhein-Westfalen.
Den Nudel-Schinken-Auflauf mit Erbsen haben wir übrigens auch schon gemeinsam gemacht und er hat sehr lecker geschmeckt. =)


Diese Zutaten werden für eine Auflaufform benötigt:

eine beliebige Sorte Nudeln
Kochschinken
eine Tasse Erbsen
geriebener Käse
zwei Tüten Pulver für Spaghetti Carbonara

Zuerst kocht ihr die Nudeln möglichst al dente. Lasst sie bloß nicht zu weich werden, denn später werden sie sowieso noch etwas gegart.

Währenddessen bereitet ihr schon einmal, wie auf der Packung angegeben, die Soße für die Spaghetti Carbonara zu.

Dann schneidet ihr den Kochschinken in kleine Stückchen und messt die Erbsen ab indem ihr sie in eine Tasse füllt.

Wenn die Nudeln fertiggekocht sind füllt ihr soviele in die Auflaufform, bis deren Boden relativ gut bedeckt ist.

Dann einfach die ganzen Kochschinkenstücke, sowie die Tasse voll Erbsen in der Form verteilen.

Danach die restlichen Nudeln in die Auflaufform geben und die zubereitete Spaghetti Carbonarasoße möglichst gleichmäßig darüber verteilen.

Achtet darauf dass die Soße bis an den Rand kommt, aber passt auf dass ihr nichts danebenkippt, was später im Ofen runtertropfen und sich dort festbrennen könnte.
Ich habe da irgendwie das Talent dazu alle Fettnäpfchen und Pannen magisch anzuziehen.

Zum Schluss alles mit dem geriebenen Käse bedecken. Wer mag, kann sich seinen Käse auch selbst reiben, aber ich fande dass der fertig geriebene Käse günstiger war, als so ein Käsestück.

Es ist nicht schlimm wenn dabei ein leichter Berg entsteht. Im Idealfall sollte sich der Käse gut verteilen und nicht am Rand runterlaufen. Aber ich garantiere für nichts. ;)

Dann muss das ganze für etwa eine halbe Stunde bei 200°C in den Ofen.

Das kann allerdings von Ofen zu Ofen variieren, also einfach so lange, bis er leicht bräunlich ist und gut aussieht. =)

Das Endergebnis seht ihr ja bereits oben auf dem ersten Bild, muss ich ja jetzt nicht doppelt posten.

Rechts seht ihr meine spezielle Variante ohne Käse, weil ich den einfach nicht mag. Aber dafür hat sich meine Schwester über den Extrakäse gefreut.

Viel Spaß beim eventuellen Nachkochen. =)


Kommentare:

  1. sieht lecker aus und ganz einfach :)
    wird nachgekocht <3

    AntwortenLöschen
  2. Njam, lecker und einfach, finde ich gut =)!
    Lg

    AntwortenLöschen
  3. Wow, super lecker. Das werde ich mir merken und bei Gelegenheit mal nachkochen :D

    AntwortenLöschen
  4. Mh sieht ja echt lecker aus. Das Rezept merk ich mir mal :)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht das lecker aus ♥.
    Ziehst du zu deinem Freund?
    Das süße Erdbeer-Kissen ist von Ebay.com, z.B. von hier: http://cgi.ebay.com/NEW-DECORATIVE-STRAWBERRY-THROW-PILLOW-CUSHION-kwaii-/270614013464?pt=Decorative_Pillows&hash=item3f01da2618
    Mela♥licious

    AntwortenLöschen
  6. HOla! würd ich auch so nachkochen, allerdings ohe Erbsen, die mag ich nicht so wirklich!! =D Klar helf ich dir mit dem Spanisch!!! Frag du einfach drauf los =D!! Freut mich dass du wieder "da" bist, jetzt wollen wir aber mehr wissen über deinen mysteriösen Freund!!!

    AntwortenLöschen
  7. @Mela: Ja ich ziehe zu meinem Freund.
    Und danke für den Link mit dem Kissen. Total süß! =)

    @Mariposa: Über den Umzug, das Wirtschaftsgymnasium und meinem Freund schreibe ich momentan einen Post. Wird entweder heute oder morgen veröffentlicht, mal sehen. =)
    Sobald ich Spanischunterricht und Probleme oder Fragen dazu habe, stelle ich sie dir. Danke. =)

    AntwortenLöschen