Donnerstag, 29. Dezember 2011

[Rezept] Weihnachts-Tiramisu mit Spekulatius und Waldbeeren


Meine große Schwester hat letztens ein Rezept für ein Weihnachts-Tiramisu mit Spekulatius und Waldbeeren rausgekramt. Das haben wir dann am Abend des 25. Dezembers zubereitet und am 26. Dezember gegessen. Es war sooo lecker. Ich wusste gar nicht, dass Tiramisu so gut schmecken und vorallem ohne Kaffee sein kann. Wenn ich an Tiramisu denke, ziehe ich sofort Parallelen mit Kaffee. Keine Ahnung, woher ich diese Verbindung habe.

Sahne, Quark, Mascarpone, Zucker & Vanillezucker vermischt
Für etwa 10 Portionen werden benötigt:
 Gewürzspekulatius
 750g gefrorene Waldbeeren (z.B. Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren o.ä.)
 400g süße Sahne
 500g Mascarpone
 100g Zucker
 500g Quark
 1 Päckchen Vanillezucker
 etwas Zimt oder Kakao

Die Creme in einer Schüssel verteilt, darauf Spekulatius.
1. Zuerst die süße Sahne steif schlagen.
2. Dann den Quark, die Mascarpone, Zucker und Vanillezucker verrühren und danach mit der Sahne vermischen.
3. Etwas der Masse in einer Schüssel oder Auflaufform verteilen, damit der Boden bedeckt ist.
4. Spekulatius so dicht wie möglich auf die Masse legen. Man könnte ihn alternativ auch zerbröseln.
5. Auf die Spekulatiusschicht die Beeren verteilen (dürfen ruhig noch etwas gefroren, sollten aber zumindest leicht angetaut, sein).
Schritte 3 - 5 so oft wie möglich wiederholen. 
Zum Schluss die restliche Creme verteilen. Wer mag, kann nun noch etwas Zimt oder Kakaopulver auf der oberen Schicht verteilen. Wie wäre es, Sterne aus Zimt ganz oben daraufzustreuen?

Das Dessert sollte mindestens 4 Stunden, aber noch besser über Nacht, kühl gestellt werden, damit der Spekulatius richtig weich werden kann.

So sieht die letzte Schicht des Desserts aus.
Im Sommer könnte man das Tiramisu auch abwandeln, indem man anstatt Spekulatius, Butterkekse verwendet und anstatt Zimt, Kakaopulver. Man könnte auch einfach nur Himbeeren oder Erdbeeren verwenden. Von der Kombination mit abgetropfen Mandarinen aus der Dose habe ich auch schon gehört, stelle ich mir allerdings nicht so lecker vor. Aber was nicht ist, kann ja bekanntlich noch werden, stimmts? :D

Kommentare:

  1. so ich les mal einfach mir.
    was wird es spontan zu silvester geben. hab noch kekse übrig ;-)
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. HA, das gab es bei uns auch am 1. Weihnachtsfeiertag als Dessert!
    Super lecker *yummi*

    AntwortenLöschen
  3. Hm... ich glaube, ich weiß was Silvester der Nachtisch sein wird xD

    AntwortenLöschen
  4. Das hab ich letztens auf nem Geburtstag gegessen :)

    AntwortenLöschen
  5. ***gell, war supi lecker*** :) und total einfach

    AntwortenLöschen