Sonntag, 31. Juli 2011

100 Leser Gewinnspiel bei Nagellackprinzessin

Hey Leute,
ich versuche jetzt mal mein Glück am zweiten Gewinnspiel an dem ich teilnehme. Sonst kann ich ja ganz gut auf die zu gewinnenden Sachen verzichen, doch diesmal ist der Gewinn einfach mega! :D

Nagellackprinzessin feiert ihre 100 Leser, nun sind es bereits 137. Das Gewinnspiel geht noch bis zum 8. August 2011, teilnehmen kann jeder der aus Europa kommt. :)


Ist dieser Gewinn nicht mega?? :D
Da sind einfach so viele wunderschöne Lacke dabei, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, welcher mir am besten gefällt. Dort zu gewinnen, wäre zu schön um wahr zu sein. :)

Samstag, 30. Juli 2011

Tolle Fotos aus NRW [Teil 2]

In meinem vorletzten Post habe ich euch bereits die ersten zehn Bilder gezeigt, die ich bei meinem Freund in der Nähe von Bielefeld gemacht habe. Kurz vor meinem Umzug zeige ich euch nochmal ein paar Bilder von meinem zukünftigen Wohnort. :)

Schöner Sonnenuntergang der direkt zwischen den Bäumen durchscheint.

Der Regenschirm-Baum. Ich mag dieses kleine Plätzchen. :)

So ein spitzes Haus habe ich noch nie zuvor gesehen. :D

Ein modernisiertes Fachwerkhaus. In meinem Dorf hier in Thüringen gibt es noch unmodernisiertes Fachwerk, was man daran erkennt, dass alles krumm und schief ist. ;)

Die Sonne ist auf diesem Bild schon kurz vorm Untergang. 
Mir gefällt dieser Kontrast zwischen Hell und Dunkel.

Dieser Weg wirkt wie ein versteckter Pfad. Gefällt mir gaaanz doll. :)) 

Eine Mieze die wahrscheinlich zur Anlage des betreuten Wohnens für Rentner gehört. 
Jedenfalls trifft man die Katze an diesem Ort öfters.

Die Sonne steht schon sehr tief am Himmel, scheint zwischen den Ästen der Bäume hindurch und zeichnet sich stellenweise auf diesem Haus ab. :)

Dieser Weg führt direkt in den Park. Rechts hinter dem Schilf ist ein Teich, worin ab und zu auch mal Enten und anderes Treibgut schwimmen. ^^

Wenn sich die Bäume jetzt schon so bunt färben, will ich das ganze Schauspiel erstmal im Herbst erleben. Das sieht dann bestimmt richtig gut aus, wenn sich das ganze in dem Teich spiegelt.

Und da sind die besagten Enten. Desöfteren schwimmt leider irgendwelches Treibgut in Form von Colaflaschen oder Plastiktüten dazwischen rum. :/

Große fette flauschige Hummeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeln! ♥ :D

Tolle pink-orangene Rosen.

Wieder so ein Foto auf dem das Haus richtig stark von der untergehenden Sonne angestrahlt wird.
Maaaaag ich. :)

Da ist sie fast verschwunden, die Sonne. :D

Freitag, 29. Juli 2011

Arizona Green Tea Kirschblüten Nageldesign

Hey Leute :)
bei Suki von Honey & Milk bin ich auf dieses tolle Cherry-Blossom-Nageldesign gestoßen und hab gleich mal versucht, das auf meinen Nägeln nachzumachen.

So richtig zufrieden bin ich damit allerdings nicht.

Erstens sind meine Nägel viel zu kurz, weil ich letztens irgendwie genervt von allem war und meine Wut deswegen mit der Nagelfeile an meinen Fingernägeln ausgelassen habe.
Naja besser so, als wenn ich vor Wut irgendwas zerstört hätte. :D :D

Zweitens habe ich die Äste viel zu stark aneinandergequetscht. Dadurch wirkt alles viel zu unübersichtlich und voll.

Drittens sind die pinken Punkte viel zu dunkel geworden. Ich hätte es wohl doch bei rosanen Pünktchen belassen sollen.

Viertens gefällt mir Sukis mintgrüner Lack viel viel besser. :D

Mir fällt bei der Signatur mal wieder auf, wie schrecklich Blogger die Bilder runterskaliert. Ich habs jetzt mit drei verschiedenen Größen und Positionen versucht - immer wieder entstehen um der Signatur solche pixeligen Flecken, die in der Großansicht komischerweise nicht vorhanden sind.
Folgende Dinge habe ich verwendet:
1. emily Nr. 108 Fresh Mint - zwei Schichten für den Untergrund.
2. essence Twilight eclipse LE Nr. 01 undead - für die Äste und Zweige. Mein Lack enthält pinken Glitzer, den man aber in den dünnen Ästen kaum wahrnimmt. Leider hatte ich keinen normalen schwarzen Lack ohne Glitzerpartikel.
3. essence New York Style Tip Painter - für die Blütenblätter. Dafür reicht auch jeder andere deckene weiße Lack. Die dünne Spitze des Tip Painters ist relativ unwichtig, weil ich hierbei sowie auf das Dotting Tool zurückgegriffen habe.
4. Catrice Nr. 160 Sweets for my Sweets - für das Pünktchen in der Mitte der Blüten. Ein wundervolles Rosa, welches während der Sortimentsumstellung im Herbst leider aus den Regalen gekickt wird. Swatches dazu findet ihr hier.
5. esprit Nr. 218 Shimmer Berry - womit ich den Blütenmittelpunkt leider nochmal verstärkt habe. Damit ist das Endergebnis in meinen Augen zu dunkel geworden.
6. Mein Dotting Tool von essence, womit ich die ganzen Pünktchen für die Blüten gesetzt habe.

Diese Arizona Green Tea Flasche passt doch super zu meinen Fingernägeln. :D

Eigentlich hätte ich das rechte Bild gern etwas kleiner gepostet, aber der Blogger-Editor hasst mich heute gnadenlos.

Zuerst macht er meine normalerweise automatisch grau erscheinende Schrift in einem Satz schwarz, was ich übrigens überhaupt nicht in den Griff bekommen habe und weswegen ich den kompletten Absatz oben schließlich einheitlich dunkelgrau gefärbt habe, dann fügt er Zeilenümbrüche ein, die ich gar nicht gesetzt habe, was ich allerdings wieder in den Griff bekommen habe und zum Schluss lässt er meine Bilder einfach permanent scheiße aussehen. -.-

Ich bin aber echt zu faul meine Fotos irgendwo extern hochzuladen und hier dann einzufügen. =/

Außerdem war ich mit dem mintgrünen Lack total unzufrieden. Ich habe zwei Schichten benötigt, doch der Auftrag war echt eine Qual.
Beinahe hätte ich den ganzen Mist wieder entfernt, aber ich habe es doch noch irgendwie mit ihm versucht.

Die Farbe gefällt mir an meinen Fingern überhaupt nicht. Der Lack ist meiner Meinung nach viel zu weißstichig.
Erinnert mich irgendwie an einen Farbe die man mit Deckweiß und sehr wenig Grün aus dem Farbkasten schnell zusammengeklatscht hat.

Dieses Nageldesign gefällt mir trotz allem doch richtig gut.

Bei meinem nächsten Versuch werde ich die Äste allerdings mit einem ausrangierten Tipp-Painter-Pinsel machen, weil das mit dem Dotting Tool gar nicht so einfach ist.
Alle 2 - 3 mm musste ich neue Farbe aufnehmen, weil man mit einer Metallspitze verständlicherweise weniger Farbe ausnehmen kann, als mit einem Pinselchen.

Und die Punkte mache ich das nächste Mal nicht pink, sondern bloß rosa, damit die Kirschblüten einfach kirschblütenartiger aussehen. ^_^

Wie findet ihr es trotz meiner schrecklichen kurzen Nägel für den ersten Versuch? :D


Montag, 25. Juli 2011

Tolle Fotos aus NRW [Teil 1]

Als ich bei meinem Freund in der Nähe von Bielefeld war, habe ich natürlich wieder viele Bilder gemacht. Hier sind erstmal ein paar davon und falls sie euch gefallen, zeige ich euch noch mehr. =)

Dieses Bild sieht irgendwie aus wie gemalt. Ich habe noch nie eine Sonnenblume in solch einer Farbvariation gesehen. Voll schön oder?

Orangene Blumen im Vordergrund - lilane Blumen im Hintergrund. ♥

Dieses Bild habe ich ausversehen mit Blitz fotografiert. Deswegen ist der Hintergrund so dunkel, was mir allerdings doch recht gut gefällt. Normalerweise fotografiere ich nicht gern mit Blitz, weil dann immer alles zu stark aufgehellt wird.

Der Bielefelder Hof direkt neben dem Bielefelder Hauptbahnhof als Beweis dass es Bielefeld wirklich gibt. Es gibt ja unzählige Verschwörungstheorien in denen die Existenz Bielefelds angezweifelt wird. xD

Wunderschöner Sonnenuntergang ganz nah am Haus in dem ich zukünftig wohnen werde. ♥

Kleine Mela auf dem Spielplatz. :D
Die Qualität des Fotos ist daher so schlecht, weil es schon leicht dämmrig war.

Voll schöne Pflanze, die mal mehr ins Lila und mal mehr ins Blaue geht. 
Solche Blumen gibt es auch in rosa und pink.

Geregnet hat es in den letzten Wochen leider zu viel. Der Sommer scheint wohl entgültig vorbei zu sein. =(

Eine sehr interessante Pflanze, die ich vorher noch nie gesehen habe. 

Zum Schluss noch ein Vorgarten mit einem Bäumchen, dessen Form mir irgendwie gefällt. :D

Samstag, 23. Juli 2011

Neue Pläne: Umzug nach NRW, Wirtschaftsabitur

Oh mann, im letzten Monat hat sich so viel für mich verändert, dass es alles noch etwas unreell erscheint. Wie ihr meinem letzten Post bereits entnehmen konntet, war ich über ein Monat lang bei meinem Freund in NRW. Ja, ich sage ja es ist viel passiert und ich bin total froh jemanden gefunden zu haben, der irgendwie total zu mir passt und mit dem ich richtig viel gemeinsam habe. =)

Waaah! Er ist so süß! *_*

Jedenfalls habe ich mich dazu entschlossen von Thüringen nach Nordrhein-Westfalen zu ziehen und dort dann das Wirtschaftsgymnasium zu besuchen. Eigentlich wollte ich mich bloß für das 2-jährige Fachabitur anmelden, nachdem der zuständige Lehrer allerdings mein Zeugnis geprüft hat, stellte er fest dass meine Noten einfach zu gut dafür sind.
Er gab mir einen neuen Termin weil er sich speziell für mich mehr Zeit nehmen wollte und ich hatte dadurch noch einen Tag Bedenkzeit. Das größte Problem für mich ist die Tatsache, dass ich dann Spanisch lernen muss. Deswegen habe ich auch momentan meine Zweifel, ob ich das alles schaffen werde. Trotz allem überredete der Lehrer mich zum Wirtschaftsabitur. Anfang nächsten Monats geht es bereits los. Ich hoffe bloß, ich bekomm das alles hin. :D

Klar ist das alles ziemlich kurzfristig und spontan, ich werde auch oft gefragt ob ich mir das auch wirklich alles gut überlegt habe, was wäre wenn und blablabla. Ganz ehrlich, ich kanns schon nicht mehr hören. Ich fasse diesen Entschluss doch nicht, um dann im entscheidenden Moment alles auf Eis zu werfen und all meine Pläne fallen zu lassen. Nein, so bin ich nicht.
Ich machte mir schon vor über einem halben Jahr Gedanken wegzuziehen, weil ich hier in meiner Heimat aus gegebenem Anlass einfach nicht glücklich werde könnte.
Entweder nach Dresden oder nach Baden-Württemberg zu meiner Schwester, aber bei beidem hatte ich das Gefühl, dass das nicht das richtige für mich wäre.

Kleines Outtake? :D

Doch diesmal erscheint alles perfekt. Ich war mir vorher noch nie so sicher. Bei ihm passt einfach alles. Und das wichtigste, ich bin so glücklich mit ihm, wie nie zuvor. Wir haben so viele Gemeinsamkeiten und er macht wirklich jeden kranken Mist für mich mit. 
Danke danke danke danke!!  =)
Wer läuft schon etliche Meter zurück, bloß um meine Haselnuss aufzuheben, die ich ausversehen verloren habe? Oder wer wartet einige Minuten auf mich, nur damit ich irgendeinen unbedeutenden Grasbüschel oder ein paar Steine fotografieren kann?
Außerdem ist er soooo geduldig mit mir und bewart mich vor so einigen Pannen. Es vergeht kein Tag an dem ich mich nicht irgendwo stoße oder mir anderweitig wehtue.
Als ich etwas Milch in die im Backofen befindende Auflaufform schütten wollte, damit der Auflauf beim Erwärmen nicht so trocken wird, hab ich natürlich erstmal schön die Milch danebengekippt, alles hat sich am Boden des Ofens festgebrannt und gestunken. Oder als ich versucht habe eine Pizza aus dem Ofen zu holen wollte er mir behilflich sein, aber neee ich kann das schon. Was passierte? Das Pizzastück knickte ab, der weiche Käse kam an das Gitter und härtete dort natürlich auf der Stelle aus. :D
Mit solchen Pannen geht es immer weiter. Manchmal frage ich mich echt, wo er diese Toleranz her hat meine Macken zu ertragen. 

Jaja, da muss man sich doch irgendwie verlieben oder? Auch wenn alles so schnell ging, ich empfinde es einfach als richtig. Das ist wie in einem Game einen neuen Spielstand anzufangen. Alles wird auf Null gesetzt.
Von Thüringen nach Nordrhein-Westfalen ist schon ein ganzes Stück. Ich wäre dann 350km weit von meiner Familie entfernt, aber ich könnte endlich mit meiner mich immer wieder einholenden Vergangenheit abschließen. Denn da würde ich den Personen nicht mehr über den Weg laufen und ich könnte all das, was mich ständig aufwühlt vergessen.


Donnerstag, 21. Juli 2011

Nudel-Schinken-Auflauf mit Erbsen ♥

Dieses Rezept wollte ich eigentlich schon vor über einem Monat posten, begonnen habe ich damit am 28. Mai. Wie einige von euch vielleicht bei Facebook mitbekommen haben, war ich bis gestern 33 Tage bei meinem Freund in Nordrhein-Westfalen.
Den Nudel-Schinken-Auflauf mit Erbsen haben wir übrigens auch schon gemeinsam gemacht und er hat sehr lecker geschmeckt. =)


Diese Zutaten werden für eine Auflaufform benötigt:

eine beliebige Sorte Nudeln
Kochschinken
eine Tasse Erbsen
geriebener Käse
zwei Tüten Pulver für Spaghetti Carbonara

Zuerst kocht ihr die Nudeln möglichst al dente. Lasst sie bloß nicht zu weich werden, denn später werden sie sowieso noch etwas gegart.

Währenddessen bereitet ihr schon einmal, wie auf der Packung angegeben, die Soße für die Spaghetti Carbonara zu.

Dann schneidet ihr den Kochschinken in kleine Stückchen und messt die Erbsen ab indem ihr sie in eine Tasse füllt.

Wenn die Nudeln fertiggekocht sind füllt ihr soviele in die Auflaufform, bis deren Boden relativ gut bedeckt ist.

Dann einfach die ganzen Kochschinkenstücke, sowie die Tasse voll Erbsen in der Form verteilen.

Danach die restlichen Nudeln in die Auflaufform geben und die zubereitete Spaghetti Carbonarasoße möglichst gleichmäßig darüber verteilen.

Achtet darauf dass die Soße bis an den Rand kommt, aber passt auf dass ihr nichts danebenkippt, was später im Ofen runtertropfen und sich dort festbrennen könnte.
Ich habe da irgendwie das Talent dazu alle Fettnäpfchen und Pannen magisch anzuziehen.

Zum Schluss alles mit dem geriebenen Käse bedecken. Wer mag, kann sich seinen Käse auch selbst reiben, aber ich fande dass der fertig geriebene Käse günstiger war, als so ein Käsestück.

Es ist nicht schlimm wenn dabei ein leichter Berg entsteht. Im Idealfall sollte sich der Käse gut verteilen und nicht am Rand runterlaufen. Aber ich garantiere für nichts. ;)

Dann muss das ganze für etwa eine halbe Stunde bei 200°C in den Ofen.

Das kann allerdings von Ofen zu Ofen variieren, also einfach so lange, bis er leicht bräunlich ist und gut aussieht. =)

Das Endergebnis seht ihr ja bereits oben auf dem ersten Bild, muss ich ja jetzt nicht doppelt posten.

Rechts seht ihr meine spezielle Variante ohne Käse, weil ich den einfach nicht mag. Aber dafür hat sich meine Schwester über den Extrakäse gefreut.

Viel Spaß beim eventuellen Nachkochen. =)


Dienstag, 5. Juli 2011

Gewinnspielauflösung

Ende Mai habe ich mein 100-Leser-Gewinnspiel veranstaltet, welches Ende Juni ausgelaufen ist.
Da ich mich zurzeit seit fast 3 Wochen im Urlaub befinde, hat es leider etwas länger gedauert, bis ich die ganze Sache auswerten konnte.


Mitgemacht haben insgesamt 23 Bloggerinnen, die meisten davon per Email.
Die Auswertung habe ich per random.org gemacht und die Doppellose dabei mit einbezogen.

Gewonnen hat Caro Lolcat von Caro's Produktwelt, herzlichen Glückwunsch! =)
Du hast nun eine Woche Zeit dich bei mir per Mail an mela.stieg@yahoo.de zu melden und mir deine Adresse zu hinterlassen, damit ich dir den Gewinn zuschicken kann.
Da ich mich noch einige Tage im Urlaub befinde, kann ich dir den Gewinn leider nicht sofort zusenden. Ich hoffe das ist okay für dich.