Sonntag, 25. September 2011

Heute wäre Bennos 11. Geburtstag ...

Ostern 2010 war die Welt noch (fast) in Ordnung.
Heute vor genau 11 Jahren kam unser Benno auf die Welt. Eine wundervolle Mischung von einer Golden-Retriever-Hündin und einem Cockerspaniel-Mischling. Ihm widmete ich vor knapp einem Jahr meinen ersten richtigen Blogpost

Benno in jungen Jahren vor einem Weizenfeld.
Heute wäre er 11 Jahre alt geworden. In zwei Tagen ist es 1 Jahr her, dass er eingeschläfert wurde. Er durfte bloß 10 Jahre und zwei Tage lang leben. Ein wirklich kurzes Alter.

Zusammen mit unserer Katze Strolchi in dem Bereich, welcher mittlerweile zur Terrasse umgebaut wurde.
Und obwohl sein Tod mittlerweile 363 Tage her ist, ist es immernoch genau so schwer wie am Anfang. Ich bin mit ihm groß geworden, habe mit ihm meine Kindheit erlebt. Er fehlt mir so. ...

Der junge Benno und im Hintergrund unsere Katze mit ihren leuchtenden Augen.
Ich weiß noch genau wie der Tag ablief. Montagmorgen am 27.09.2010 um 10 Uhr wollte die Tierärztin kommen. Mit Tränen in den Augen stande ich am Fenster und sah, wie ihr Auto vor unserem Haus parkte. In spätestens 30 Minuten ist alles vorbei, dachte ich mir.

Benno hatte viele Eigenschaft. Ob als Hüter der Küken ...
Die nachfolgenden Sekunden, Minuten zogen sich in die Länge. Ich saß heulend oben in meinem Zimmer, während meine Eltern unten im Hof waren und Benno in seinen letzten Minuten begleiteten. Passend zur Stimmung regnete es in Strömen. Als ob der Himmel wegen ihm weinte...

... Aufpasser der fressenden Katzen ...
Es war das reinste Dilemma. Einerseits wollte ich nicht dass er von uns geht, andererseits wollte ich auch nicht, dass er weiter leiden muss. Benno war krank, wenn wir ihn nicht hätten einschläfern lassen, wäre er in den nächsten Monaten qualvoll erstickt. Es ist so traurig, doch wer würde das seinem Hund schon antun wollen?

... oder als Fotomodel in einem (fast) Stillleben. ♥
Es dauerte nicht lange bis er einschlief, so schwach war er schon. Vor einem halben Jahr ist er noch fröhlich durch den Hof gesprungen. Wie konnte es nur so weit kommen und warum gerade er? Warum durfte er nicht wie viele andere Hunde auch ca. 15 Jahre alt werden?
Dieser Post ist nicht leicht für mich. =(

Winter 2009/2010 ging es ihm noch so gut. 
Ungefähr 15 - 20 Minuten später sah ich meine Eltern dann vom Zimmerfenster aus. Die Tierärztin war bereits weggefahren. Mama und Papa trugen den leblosen Benno, eingerollt in einer Decke, zu seinem Grab, um ihn anschließend zu beerdigen.

Lieblingsplatz Nr. 1: AUF der Hundehütte.
An der Stelle wo Benno nun begraben liegt, haben wir einen Zierkirschensetzling hingepflanzt. Im Frühling trägt er wundervolle pinke Kirschblüten und im Herbst rote Blätter.
Ein besonderer Baum, für einen besonderen Hund. 

Lieblingsplatz Nr. 2: Im wärmenden Stroh unter dem Kaninchenstall.
Keine tausend Worte können beschreiben, wie sehr du uns fehlst.
Auch wenn ich eigentlich nicht an so etwas glaube, beruhigt mich es sehr daran zu denken, dass du nun irgendwo bist, wo es dir gut geht.

Lieblingsplatz Nr. 3: Bennos Höhle neben der Treppe, in der es im Sommer angenehm kühl für ihn war.
Du hattest ein schönes Leben. Du warst Teil unserer Familie, mein kleiner Bruder, hattest immer viel Auslauf, lerntest viele nette Menschen kennen und durftest immer bei uns sein. Nun bist du ein Hunde-Engelchen, das auf uns aufpasst. 

An seiner Nase sieht man genau, dass er wieder mal Mamas Blumenbeet umgegraben hat.
Er war ein toller Hund, doch er hat manchmal so viel Unfug angestellt. Als Welpe hat er gern unsere Schuhe versteckt und sie manchmal auch als kleine Zwischenmahlzeit missbraucht.

Er hört fremde Hunde, die an unserem Grundstück vorbeilaufen.
Es dauerte auch eine Weile ihm beizubringen, dass er Leute mit seinen matschigen Pfötchen nicht anspringen darf. Egal wie sehr er sich über sie freut.

Auf der Bank, mit einem Kissen unter dem Köpfchen, schläft sich's doch am bequemsten.
Eines Tages hat Papa unten im Hof ein paar Bockwürste gegrillt. Während er mir zwei Stück hoch ins Zimmer brachte, bediente sich Benno an den restlichen Würstchen, die Papa eigentlich essen wollte. Nach dieser Aktion war Papa echt sauer.

Auch diese Position ist äußerst bequem.
Auch eine sehr beliebte Aktivität war das Verbuddeln von altem Brot, welches wir für unsere Kaninchen trocknen ließen. Ausgerechnet in Mamas Blumenbeeten oder Pflanzkübeln. Man muss sich doch einen Vorrat für schlechte Tage anlegen.
Mama war allerdings nicht sehr begeistert von diesem Fund.

Ausnahmsweise mal kein Blumenbeet oder Pflanzkübel.
Süß war es auch, als er sich auf unseren Holztisch im Hof legte und dort schlief. Im Winter schützte ihn das Holz wohl ein wenig vor der Kälte. Man erwischte ihn meistens dort, wenn man gegen Abend oder sehr früh morgens aus dem Fenster sah. Manchmal verrieten ihn auch seine schlammigen Pfotenabdrücke am nächsten Tag.

Benno der Welpe und das kleine Kätzchen Strolchi im Jahre 2001. Beide noch nicht mal 1 Jahr alt. 
Im Herbst spielte er immer mit zusammengerollten Igeln. Dass diese ihn dabei in seine Nase stachen, war ihm wohl egal. Er dachte wahrscheinlich es wären irgendwelche Eindringlinge, denn er bellte sie ununterbrochen an.

Hund und Katze beim gemeinsamen Mittagsschläfchen.
Fremde Tiere wurden auf unserem Grundstück nicht geduldet. Vorallem keine herumstreunenden Katzen. Unsere Katzen wurden akzeptiert, schließlich gehörten sie zu unserem Hof. Aber wehe er sah Nachbars Katze bei uns, dann wurde sie lautstark verjagt.

Schnäuzchen 
Doch er hatte weit mehr als nur Unfug im Kopf. Bei der Fütterung kam es manchmal vor, dass ein Kaninchen aus dem Stall hüpfte. Aber kein Problem: Benno spürte das Häschen auf, legte seine beiden Pfötchen darum und sein Maul darauf.

Irgendetwas war, kurz bevor das Bild geschossen wurde, total lecker. 
Das Kaninchen überlebte selbstverständlich. Allerdings musste es sich danach erstmal von dem Schock erholen, denn Benno schleckte es währenddessen liebevoll ab. Das Kaninchen hatte Todesangst und dachte sicher, es wäre sein Ende.

Benno beim Spielen mit seinem Quietscheball.
Egal wo, er war immer an unserer Seite. Vor Gewitter und Silvester hatte er tierische Angst und wir mussten immer aufpassen, dass er sich nicht durch die Tür mit ins Haus quetschte. Er hatte genug Platz im Hof und konnte sich bestens in der Scheune verstecken, doch am liebsten wäre er mit zu uns ins Haus gekommen.

Da streckt er sich ganz genüsslich. 
Als Papa jedoch mal Holz gesägt, gebohrt oder sonstigen extremen Lärm gemacht hat, machte das Benno merkwürdigerweise nichts aus. Stattdessen legte er sich in seine Nähe und passte auf, dass Papa alles richtig macht.

Benno hat etwas Verdächtiges gehört und versucht nun, dieses Geräusch zu orten. 
Du warst immer für mich da als es mir schlecht ging. Du war ein toller Hund. Deswegen ist es so schade, dass du vor einem Jahr von uns gegangen bist.

Gemütlich eingerollt liegt er unter unserem Tisch.
Benno, Freund, Brüderchen, Goldlöckchen, Blonde Rakete mit Fellüberzug, Brotverbuddler, Kuscheltier, Blonder Engel, Sabberschnäuzchen, Spürnase, Kaninchenretter, Vorrat-für-schlechte-Tage-anleger, Mamas Gartengestaltungshilfe ...
Du wirst immer in unseren Gedanken bleiben. Wir werden dich niemals vergessen! 



Samstag, 17. September 2011

DM, Müller, Edeka & Orsay Einkauf ♥

Vor einigen Tagen waren mein Freund und ich in der Bielefelder Innenstadt. Besonders viel habe ich dabei nicht gekauft, ich freue mich aber trotzdem total über die neuen Dinge. :D
Die Bilder haben jetzt nicht so die Qualität, weil ich den perfekten Ort mit den passenden Lichtverhältnissen zum Fotografieren in dieser Wohnung leider noch nicht gefunden habe.

Endlich habe ich mal ein paar Produkte aus der essence My Skin Reihe gekauft. Ich stehe immer viel zu oft vor den Produkten, wünsche sie mir, aber kann mich doch nicht dazu durchringen sie zu kaufen. Ich nenne es persönlicher Geiz. :D
Außerdem nahm ich mir noch Brausetabletten in den Sorten Vitamin C (äußerst lecker) und Multivitamin (wird nicht nochmal gekauft) von der Marke Das gesunde Plus mit. Jedes Röhrchen beinhaltet 20 Brausetabletten und kostet 0,45€.

Ich habe mir vor längerer Zeit mal von Balea so eine pinke Box mit zwei Packungen Reinigungstüchern gekauft. Zugegeben, ich habe mir die Tücher nur wegen der Gratisbox mitgenommen und bin sehr froh, dass mittlerweile beide leer sind. Denn die Tücher haben auf meiner empfindlichen Haut höllisch gebrannt. Teilweise bin ich ja selber Schuld, weil die Tücher "bloß" für normale Haut geeignet sind.

Die essence My Skin Reinigungstücher sind zum Glück für alle Hauttypen geeignet. So bin ich nicht bloß an ein Produkt gebunden, sondern kann mir meine liebste Sorte aussuchen.
Entscheiden konnte ich mich trotzdem nicht, deswegen durften die pflegenden Reinigungstücher mit Granatapfel & Bambus-Extrakt, sowie die erfrischenden Reinigungstücher mit Limetten & Gurken-Extrakt für jeweils 1,45€ mit.

Nun zu etwas ganz tollen: der mattierenden Creme mit Litschi & dem Extrakt der blauen Weintraube für normale bis Mischhaut.
Zugegeben, mattieren tut die Creme leider nicht, aber sie riecht gut, brennt nicht und pflegt meine Haut, was bei meinem Hauttyp wirklich selten ist.

Ich mag sie wirklich. Sie kostet 1,85€ und ich hoffe, dass sie das Sortiment so schnell nicht wieder verlässt. Sonst müsste ich mir wohl einige Paletten als Vorrat kaufen. :D

Als letztes aus der Reihe entschied ich mich noch für die intensiv feuchtigkeitsspendende Tuch-Maske mit Gurken-Extrakt. Sie kostet 0,45€.
Ahhh, ich freu mich schon total darauf sie zu testen. Doch Zeit, die fehlt mir im Moment leider. Es werden wohl noch einige Wochen vergehen, bis sich hier ein normaler Alltag eingespielt hat.

Es fehlen auch noch sämtliche Möbel hier in der Wohnung. Meine Sachen habe ich erstmal in den bereits aus allen Nähten platzenden Kleiderschrank meines Freundes gestopft.
Meinen iMac habe ich, trotz aller Euphorie am Anfang des Monats, doch noch nicht. Am Dienstag kommen meine Mama und meine Schwester mich für ein paar Tage besuchen und bringen die restlichen Sachen, sowie meinen geliebten iMac mit. Dann habe ich endlich wieder Zugriff auf all meine Bilder, Musik, Lesezeichen und sonstiges und hoffentlich wieder mehr Ideen, was ich bloggen könnte.

Weiter gehts mit meinem Müller-Einkauf. Haribo Frucht- und Colaschnecken für 0,59€, das got2b Happy Hour 24 Stunden Haarspray im Angebot für 2,99€ und zweimal Fuß-Badetabs mit Granatapfel, Meersalz, Jojobaöl & Urea für jeweils 1,99€.

Im Edeka nahmen mein Freund und ich uns Tortilla Chips und einen Hot Salsa Dip mit. Für ihn gabs Hot Chili von Chio und für mich Natural Salted von der Edeka-Eigenmarke.
Die Edeka-Chips waren günstiger und hatten mehr Inhalt mehr Inhalt als die von Chio und waren trotzdem ziemlich lecker. Werde ich mir wieder kaufen.

Im Orsay entdeckte ich zum Schluss noch diese rosa-grau-weiß-karierte Bluse mit Glitzerfäden für 15€ und sie durfte nach der Anprobe mit. Ich glaube sie war reduziert.

Ich freue mich total darüber und hätte sie gern noch in anderen Farbkombinationen, Mustern oder einfarbig. :)

Die Lichtverhältnisse sind auf dem Foto nicht gerade die besten, das blaue Bettlaken sieht als Untergrund auch nicht wirklich toll aus.
Ich hoffe bald wieder bessere Fotos machen zu können.



Samstag, 3. September 2011

Tell Me About Yourself Award (und dann ist Schluss)

Von Mela und Nessa habe ich den Tell Me About Yourself Award bekommen.
Ich habe schon zwei oder drei ähnliche Awards, ich werde diesen aber noch ein allerletztes Mal beantworten. Danach ist entgültig Schluss, weil es auf Dauer einfach zu viel wird.


1. Wusstet ihr, dass mein Spitzname Mela im Italienischen Apfel bedeutet? Ich freue mich immer total, wenn ich auf Apfelsaftpackungen meinen Namen entdecke. Vielleicht bin ich deswegen auch so verrückt nach der Marke Apple? :D

2. Ich will unbedingt das Gitarrespielen lernen und habe mir bereits im Mai eine Gitarre gekauft. Dummerweise bin ich zu unmotivert, weil ich nicht weiß wie und wo ich anfangen soll. Zwickmühle.

3. Beim Duschen muss ich immer ein Handtuch über den Rand der Duschkabine hängen, weil ständig meine Augen brennen. Seltsam oder?

4. Ich freue mich schon total auf den Herbst und noch mehr auf den Winter und will zu Halloween endlich mal eine Kürbislaterne mit meinem Freund basteln. :)

5. Ich kann nicht kochen. Also ich bekomme ja nicht mal eine anständige Tomatensoße hin. ^^
Da ich aber nun in einer WG wohne, muss ich langsam mal kochen lernen.
Kennt jemand von euch leckere und einfache Rezepte?

6. Ich liebe Pflanzen und würde am liebsten die ganze Wohnung davon voll haben. Dummerweise fehlt mir der grüne Daumen. Entweder ich gieße zu viel oder zu wenig. Nachdem ich letztens meiner pflegeleichten Kletterpflanze Cola gegeben habe, ist ein fast 5 Meter langer Trieb abgestorben. :D

7. Ich bin 18 Jahre alt und habe innerhalb von nichtmal einem Monat entschieden, ganz alleine von Weimar in Thüringen nach Nordrhein-Westfalen zu ziehen - 350 km entfernt.
Verrückt aber ich weiß, dass es richtig so ist. 


Ich weiß nicht ob ihr den Award schon bekommen habt, falls ja, dann ignoriert es einfach. ;)
Den Award gebe ich weiter an folgende Bloggerinnen:
littlewii
Samiii
Jessi
naileni

So, jetzt ist aber Schluss finde ich. Ich mags nicht, wenn auf einem Blog zuviele Tags und Awards vorkommen und damit ich nicht auch in dieses Muster verfalle, werde ich in der nächsten Zeit erstmal keine weiteren Awards annehmen.
Ich hoffe auf euer Verständnis. Danke. 



Freitag, 2. September 2011

Endlich mal wieder ein DM Raubzug ♥

Als ich vorgestern im DM war, sah ich dass bereits das neue P2 Sortiment eingeräumt wurde. Weil ich den Verkäufer bei seiner höchst konzentrierten Arbeit nicht stören wollte, schnappte ich mir bloß den lilanen Pearl Crackling Topcoat mit goldenem Glitzer. Wer hätte gedacht, dass ich doch noch auf den Crackle-Trend aufspringe? Ich jedenfalls nicht. ^^

P2 Pearl Crackling Topcoat 010 Violet Fusion
Der Rest meines Einkaufs war eigentlich eher unspektakulär, aber egal, ich zeig es euch trotzdem. :)

Da wären der Wilkinson Sword Intuition Sensitive Care Rasierer. Ich hatte ja schonmal einen, aber Mama hatte ihn - weil sie dachte es wäre irgendwelcher sinnloser Plastikschrott - lieblos weggeschmissen. Als Dankeschön hat sie mir einen neuen bzw alles in diesem Post gekauft. :D

Dazu dann gleich noch ein Dreierpack Ersatzklingen. Ich habe leider das Problem mit ziemlich trockener Haut. Aber mit diesem Rasierer klappt alles super. Ich brauche keinen Rasierschaum und hinterher spannt meine Haut auch nicht so schlimm. Der Grund dafür ist, dass dieser Rasierer von einem pflegenden Hautconditioner umgeben ist, der bei Kontakt mit Wasser zu schäumen beginnt.

Die Verzweifelung über meine schnell fettenden Haare geht weiter. Aber ich gebe noch nicht auf. Bisher habe ich ja noch kein Shampoo gefunden, das wirklich gegen schnell fettende Haare hilft. Ich will meine Haare nicht jeden Tag den Strapazen des Waschen, Föhnen und Glättens aussetzen.
Nun probiere ich es mit dem Strahlend Sauber Shampoo von Herbal essences.
Kennt jemand von euch ein Shampoo welches gegen schnell fettende Haare hilft? Hinzu kommt ja noch, dass ich total trockene Spitzen habe. Also vom Typ her "Mischhaare".

Soooo, mit meiner momentanen Haarfarbe bin ich recht zufrieden, allerdings passt mir dieser leicht dunklere Ansatz nicht.

Das letzte Mal - bereits 3 Monate her - färbte ich meine Haare in der Nuance Caramel Goldblond. Schöner Farbton, für mich aber doch einen Ton zu dunkel. Also griff ich diesmal zu etwas hellerem: Garnier Color Intense 8.0 Mittelblond.

Nach dem Kauf hatte ich Angst dass meine Haare dadurch zu hell werden könnten, sie haben sich zum Glück aber nicht groß verändert. Bloß der Ansatz ist ausgeglichen und die Haare glänzen wieder viel mehr. :)

Soll hell wie auf der Packung sind meine Haare also definitiv nicht geworden.

Ich habe zwar schon einen Schaumpuschel, aber noch keinen pinken. Also durfte dieser hier mit. :D
Da verarscht uns Blogger allerdings mächtig, die Bilddatei ist eigentlich viel pinker. Durch das Hochladen geht so viel Qualität verloren. :(


Zum Schluss noch zu den wirklich unwichtigen Dinges des Einkaufs.
Duftmüllbeutel in den Sorten Vanille & Rose.
Auf den Duft davon bin ich aber mal gespannt.

Leckere Tender Milch Röllchen von Milka
&
Herz-Pralinen gefüllt mit Alpenmilchcreme von Alpia, um die ich schon seit Wochen herumschleiche und jetzt endlich mal probieren kann.



Ich wünsche euch allen schonmal einen wundervollen Start in das Wochenende.  :)

Donnerstag, 1. September 2011

essence Winter Edition 24h Handcremes 2011 ♥ Little Bakery

Es ist doch eigentlich noch Sommer, warum werden da schon die Handcremes für den Winter vorgestellt? Egal, weil ich die Duftkreationen diesmal richtig ansprechend finde, hier mal eine kleine Preview zu den wirklich leckeren Düften.


Dieses Jahr gibt es die 24h Hand Protection Balm Handcremes in den leckeren Sorten Vanilla Apple Pie, Strawberry Cream Cupcake & Raspberry Chocolate Cookie. Yummi ♥

Die Handcremes werden von Oktober bis November 2011 für jeweils 0,95€ im Handel erhältlich sein. Außerdem wird es diesmal auch passend zum Thema der Weihnachtsbäckerei den oben gezeigten Ring mit süßen Donuts für 2,99€ geben.

Wie gefallen euch die Sorten? Ich finde sie aufjedenfall besser, als die vom letzten Winter weil diese viel zu künstlich und süß waren. Hoffentlich ist der Duft dieses Mal etwas realitätsgetreuer.